Umbau des Pfarrhauses St. Martini Wesel
 
Alle katholischen Weseler Kirchengemeinden mit ihren 9 Kirchtürmen befinden sich seit 2010 in einem Fusionsprozess. Durch diese großange-legte Neuordnung wurde es notwendig, das bestehende, vor 35 Jahren durch unser Büro ge-plante, Pfarrhaus so umzubauen, dass Raum für Büros des hauptamtlichen Personals, ein zentrales Pfarrsekretariat, Besprechungsraum sowie drei Wohnungen geschaffen wurde.
Die ursprüngliche Grundanlage des Gebäudes war so beschaffen, dass nur wenige Gebäudeteile statisch tragende Funktion hatten. So konnte relativ frei ein optimierter Grundriss in Abstimmung mit örtlichem Vorstand und Bischöflichem Generalvikariat Münster entwickelt werden.
Die Umbaukosten wurden nach Abschluss der  Entwurfsarbeiten durch unser Büro ermittelt und der Bezugstermin festgelegt.
Der neu geschaffene öffentliche, Gebäudezugang weist durch seine schlichte Geste den richtigen Weg – eine schöne Anregung unseres Berufs-kollegen Holger Hölsken von Eling Architekten, Wesel. Die durchgängig gestaltete Material- und Einrichtungskonzeption spricht Ruhe und Konzentration aus.
Auch die Außenanlagen wurden neu konzipiert und durch das Büro Ökoplan Ingenieure GmbH & CoKG Wesel detailliert und realisiert.
Die abgerechneten Baukosten passten exakt mit unserer Kostenschätzung überein, der Bezug erfolgte taggenau.