Neubau einer multifunktionalen Mensa für Hauptschule und 2 Gymnasien in Kempen
 
Nach erfolgreichem Abschluss eines Sichtungs-verfahrens wurde unser Büro von der Stadt Kempen mit Planung und Bau einer neuen, multifunktionalen Mensa für die Martin-Haupt-schule sowie zwei Gymnasien beauftragt.
Aufgrund des knappen Zeitplans bewährte sich auch hier die durchgängig dreidimensionale Vorgehensweise beim  Entwurfsprozess. Eine Reihe von Gremien mussten überzeugt und Anregungen im Entwurf verarbeitet werden.
Parallel dazu wurden die voraussichtlichen Baukosten ermittelt.
Nach Freigabe der Planung wurden dann in engem Austausch mit dem Hochbauamt der Stadt Kempen die Werkpläne und Ausschrei-bungen vorbereitet.
Die Mensa ist für Mehrschichtbetrieb ausgelegt, so daß bis zu 500 Essen pro Mittag ausgegeben werden können (cook-and-chill). Ein Cafeteriabereich für ältere Schüler bzw. besondere Unterichtsformen runden das Angebot ab. Die Aulafunktion bietet in Vollbestuhlung 350 Sitzplätze mit Bühne und max. 500 Stehplätze.
Bei diesem Projekt stand u.a. die Kostentreue an vorderster Stelle. Unsere zum Zeitpunkt der Projektfreigabe abgegebene Kostenschätzung wurde nach Schlussabrechnung mit 0,5% Toleranz zur effektiven Bausumme eingehalten.
Ansprechpartner:
Technischer Beigeordneter Stephan Kahl, Stadt Kempen