Dachausbau eines Siedlungshauses in Wesel
 
Das Siedlungshaus aus der Wiederaufbauzeit sollte energetisch auf neuen Stand gebracht werden.
 
Im Zuge der dadurch ohnehin notwendigen Arbeiten sollte der bisher ungenutzte Spitzboden zu einem Elternschlafzimmer ausgebaut werden, damit die heranwachsenden Kinder großzügig bemessene Räume im Dachgeschoss erhalten.
Weiterhin war das Bad im DG sanierungs-bedürftig. Ebenso bestand der Wunsch, in den Spitzboden ein eigenes Elternbad zu integrieren.
 
Insbesondere die Notwendigkeit der zwei Bäder im DG und Spitzboden führte dann zu dem inzwischen realisierten Entwurf:
Eine gestaltbestimmende Gaube stemmt sich als Monolith hoch aus dem vorhandenen Schrägdach heraus. Um die Wirkung zu überprüfen, wurden fotorealistische Renderings erstellt und daran der Entwurf gemeinsam mit dem Bauherrn weiter durchdetailliert.
Die Bauherrn fanden sich spontan in dieser Gestaltungsidee wieder und berichten heute von durchweg positiven Urteilen auch der unmittel-baren Nachbarschaft.